de gb
Tim Lienhard
Kevin Junk
Michaela Kis
Julius Feldmeier
Til Schindler
Rolf Grabner
Marcus Kreuz
Martin E. Schleker
Benjamin Gutsche
Joschla M. Weiß
Zara Zandieh
Marco Kreuzpaintner
Sarah Laminger
Tilmann Warnecke
LCavaliero Mann
Susann S. Reck
Joyce V. Newrzella
Kerstin Polte
Lars von Schuckmann
Juliane Rump
Miku Sophie Kühmel
Martin Tietjen
Roman Haubner
Sophie Averkamp
Matthijs Wouter Knol
Luise Helm
Micha Schulze
Merve Aksoy
Torsten Lenkeit
Vanessa Cutraro
Thomas Petersen
Dr. Skadi Loist
Julia Ritschel
Monty Arnold
Kai S. Pieck
Sebastian Goddemeier
Sylvia Mayer
Utz Weber
Ricarda
Karen
Chris Miera
Karen-Susan Fessel
Frederik Busch
Shamila Lengsfeld
Kriss Rudolph
Julius Kraft
Pierre Sanoussi-Bliss
Katrin Schüler-Springorum
Sibylle Berg
Sookee
Patrick Diemling
Nestor Perez aka Stor Dubiné
Toby Chlosta
Nico Hofmann
Oska Melina Borcherding
Nils „Niilo“ Sommer
Nadine Lange
Klaus Nierhoff
Patrícia Bateira a.k.a. NATürlich
Wieland Speck
Dörthe Strathausen
Mario Canedo
Erwin Aljukić
Richard Gonlag
River Matzke
Petra Niermeier
Markus Bechtold
Giovanni Arvaneh
Oliver Zenglein
Naomi Beukes
Richard Kranzin
Lion H. Lau

Aktionen News 

Zurück zur Aktionen & News Übersicht

Zurück

N

ABGESAGT: Einladung der Staatsministerin für Kultur im März 2020 zum traditionellen "Runden Tisch" zur FFG Novelle 2022

ABGESAGT: Einladung der Staatsministerin für Kultur im März 2020 zum traditionellen

Die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien, Frau Prof. Monika Grütters MdB, hat die QMS aufgrund der eingereichten ersten Stellungnahme zur Novelle des Filmförderungsgesetzes 2022 eingeladen, am traditionellen "Runden Tisch" teilzunehmen, um die wesentlichen Eckpunkte des Diskussionsentwurfes der Novelle im persönlichen Gespräch zu erörtern.

Hintergrund: Alle vier Jahre wird das FFG neu bewertet und den aktuellen Anforderungen der Branche und Kulturpolitik angepasst. Zu diesem Zweck gibt es die Möglichkeit für alle Verbände, Institutionen und Zusammenschlüsse der Filmbranche, beim BKM Empfehlungen zur Novellierung einzureichen. Die QMS nimmt diese Möglichkeit wahr, um sich nicht nur für queere Anliegen stark zu machen, sondern auch für das gesamte Diversitätsspektrum.

Corona bedingt wurde diese Veranstaltung abgesagt und die Novellierung um ein Jahr verschoben.

Trotzdem wurden die eingeladenen Verbände, Institutionen und Zusammenschlüsse der Filmbranche aufgefordert, ihre Stellungnahmen zum Diskussionsentwurf der BKM zur FFG Novelle 2022 schriftlich einzureichen.


Gepostet am 27. Februar 2020


Zurück zur Aktionen & News Übersicht

Zurück

JETZT
Netwerker*in
werden

Haben Sie Interesse an unserer Arbeit oder unseren Themen oder wollen Sie sich aktiv einbringen?

Nach oben