de gb
Melissa Remington
Julian Mars
Franziska Schiedung
Johanna Steiner
Jonas Gross
Morten Bäcker
Florian Gärtner
Alex Baur
Rumo Wehrli
Elias Asbai
Sascha Eisenhut
Jean Denis Rômer
Rico Mahel
Stefan Mey
Christian Schäfer
Aşkın-Hayat Doğan
Stephan Kämpf
Tajo Hurrle
Jess Schönrock
Nadine Rendl
Dr. Andreas Bareiss
Ulrich Matthes
Lori Baldwin
Tavo Ruiz
Marina Prados i Vila
Andreas Klaeui
Luisa Teruel Delgado
Sophia Kälble
Vivien Valentiner
Kay Ramczyk
Claudia Mattai del Moro
Driton Sadiku
Sascha Thürmann
Daniel-Frantisek Kamen
Marlene Pardeller
Marvin Wittiber
Manuel Finke
Annie Heger
Francesco Mincione Scharrnbeck
Mira Sanjana Sharma
Karen Suender
Helge Lodder
Laurean Wagner
Axel Schmidt
Jan-Peter Horstmann
Dominik Bliefert
Jennifer Fritz
Paula Knüpling
Oliver Broumis
Ilonka Petruschka
Popo Fan
Patricia Hempel
Jens Schadendorf
Yun Huang
Nikolai Will
Frank Habatsch
Lukas Hansen
Lucy Ribeiro
Benedikt Langmantl
Lukas Sauer
Jonathan Berlin
Stefan Reis
Philip Jestädt
Jonas Breitstadt
Olaf Heilemann
Dr. Julia Shaw
Maurizio Onano
Dr. phil. in art. Christian Bettges
Mathias Furch
Zero Pilnik
Rüdiger Bach
Daniel Baaden

Aktionen News 

Zurück zur Aktionen & News Übersicht

Zurück

A

Panel: "Brauchen wir genderneutrale Schauspielpreise?" - Green Actors Lounge | 05.05.2022

Panel:

Als die Berlinale im Winter 2020 ankündigte, ab 2021 nur noch jeweils einen Bären für die beste schauspielerische Leistung in einer Haupt- und in einer Nebenrolle als genderneutrale Preise zu vergeben, wurde sie dafür scharf kritisiert, unter anderem vom Bundesverband Schauspiel (BFFS).
Am 25. Januar 2022 überraschte nun eben der BFFS mit einer Neuausrichtung der Preiskategorien des Deutschen Schauspielpreises. Auch hier sollen zukünftig genderneutrale Preise in den unterschiedlichen Kategorien vergeben werden.
»Die Unterscheidung in „männlich“ und „weiblich“ wird aufgehoben: Schauspieler*innen sind vielfältig, leben von Vielfalt und sollen nicht aufgrund ihrer Genderidentität von der Möglichkeit ausgeschlossen sein, nominiert zu werden. Keines der Geschlechter wird fürchten müssen, weniger Chancen auf eine Nominierung zu haben. Der Kreis der Nominierten und Preisträger*innen wird erweitert«, so ein Auszug aus der Pressemitteilung des BFFS.

Diese fortschrittliche Entscheidung haben wir zum Anlass genommen, in kompetenter Runde mit Hans-Werner Meyer (Schauspieler, Vorstand, BFFS), Maria Köpf (GF, Deutsche Filmakademie), Chun Mei Tan (Schauspielerin, Schauspielagentin Goldbaum Management, Mitglied Deutsche Akademie für Fernsehen) und Heinrich Horwitz (Schauspieler*in, Regisseur*in, Mitglied #ActOut-Initiative) zu diskutieren. Moderation: Kriss Rudolph.


Gepostet am 23. Mai 2022


Zurück zur Aktionen & News Übersicht

Zurück

JETZT
Netwerker*in
werden

Haben Sie Interesse an unserer Arbeit oder unseren Themen oder wollen Sie sich aktiv einbringen?

Nach oben