de gb
Tajo Hurrle
Florian Gärtner
Driton Sadiku
Jens Schadendorf
Oliver Broumis
Fabian Schrader
Dr. Andreas Bareiss
Annie Heger
Rico Mahel
Nadine Rendl
Sascha Eisenhut
Vivien Valentiner
Olaf Heilemann
Ilonka Petruschka
Zero Pilnik
Mira Sanjana Sharma
Andreas Klaeui
Jess Schönrock
Stefan Mey
Nikolai Will
Mathias Furch
Dr. phil. in art. Christian Bettges
Rumo Wehrli
Franziska Schiedung
Kay Ramczyk
Stefan Reis
Lori Baldwin
Ulrich Matthes
Lucy Ribeiro
Karen Suender
Marvin Wittiber
Daniel-Frantisek Kamen
Marlene Pardeller
Paula Knüpling
Benedikt Langmantl
Maurizio Onano
Rüdiger Bach
Dominik Bliefert
Melissa Remington
Andreas Hammer
Morten Bäcker
Peter Schulze
Laurean Wagner
Helge Lodder
Frank Habatsch
Julian Mars
Popo Fan
Christian Schäfer
Kathy Peters
Daniel Baaden
Luisa Teruel Delgado
Lukas Hansen
Tavo Ruiz
Marina Prados i Vila
Aşkın-Hayat Doğan
Manuel Finke
Jean Denis Rômer
Claudia Mattai del Moro
Stephan Kämpf
Patricia Hempel
Philip Jestädt
Francesco Mincione Scharrnbeck
Johanna Steiner
Alex Baur
Jan-Peter Horstmann
Axel Schmidt
Jonathan Berlin
Jonas Breitstadt
Lukas Sauer
Yun Huang
Sascha Thürmann
Jonas Gross

Aktionen News 

Zurück zur Aktionen & News Übersicht

Zurück

A

QMS beim Fach-Vorgespräch mit dem zuständigen Referat des BKM zur FFG Novelle 2022 | Dezember 2019

QMS beim Fach-Vorgespräch mit dem zuständigen Referat des BKM zur FFG Novelle 2022 | Dezember 2019

Auf Einladung des zuständigen Referats für "Filmwirtschaft, internationale Angelegenheiten des Films" der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien konnten Susann Reck und Kai S. Pieck die Anliegen der Queer Media Society in einem ersten persönlichen Fach-Vorgespräch am 3. Dezember 2019 auf Basis der Stellungnahme vom Sommer erläutern. Der Austausch wurde sehr offen und interessiert geführt. Der weitere konstruktive Dialog ist von beiden Seiten gewünscht und beabsichtigt.

Hintergrund: Alle vier Jahre wird das FFG neu bewertet und den aktuellen Anforderungen der Branche und Kulturpolitik angepasst. Zu diesem Zweck gibt es die Möglichkeit für alle Verbände, Institutionen und Zusammenschlüsse der Filmbranche, beim BKM Empfehlungen zur Novellierung einzureichen. Die QMS nimmt diese Möglichkeit wahr, um sich nicht nur für queere Anliegen stark zu machen, sondern auch für das gesamte Diversitätsspektrum.


Gepostet am 4. Dezember 2019


Zurück zur Aktionen & News Übersicht

Zurück

JETZT
Netwerker*in
werden

Haben Sie Interesse an unserer Arbeit oder unseren Themen oder wollen Sie sich aktiv einbringen?

Nach oben